Home         Impressum         Sitemap     
   
 
Home   
Unternehmensportrait   
Leistungsspektrum   
Arbeiten bei Baum   
Stellenangebote        
Ausbildung        
Mitarbeiter-Events        
Aktuelles   
Downloads   
Kontakt   
 

Ausbildung bei Baum Zerspanungstechnik e. K.

Unsere Auszubildenden stellen sich vor

Auf dieser Seite erfahren Sie mehr √ľber unsere Auszubildenden - wie sie zu ihrem Ausbildungsplatz gekommen sind und wie es ihnen bei uns gef√§llt.

Zurzeit beschäftigen wir vier technische Auszubildende.

 

 

 

Technische Ausbildung


Sam Scharf

 

 

 

So bin ich zu Baum gekommen: Als ich noch in die Schule ging, kam Frau Baum mit einem Auszubildenden in unsere Schule. Sie stellten die Fa. Baum und den Ausbildungsberuf vor. Ich war vorher schon mal in einem Zerspanungsbetrieb und dort hat es mir schon sehr gut gefallen. Am Ende der Veranstaltung, fragte ich nach einem Praktikumsplatz. Nachdem ich das Praktikum absolviert hatte, hat Frau Baum mir einen Ausbildungsplatz angeboten und ich nahm dankend an.

Wie es mir hier gef√§llt:  Jetzt bin ich Auszubildender bei der Firma Baum und mir gef√§llt es sehr gut. Ich komme mit allen hier im Betrieb gut aus und wenn ich mal eine Frage habe, bekomme ich auch immer eine Antwort.

 


Yannik Niemann

 

 

 

So bin ich zu Baum gekommen: In meiner ehemaligen Schule wurde, von einem Auszubildenden der Firma Baum, der Beruf des Zerspanungstechniker vorgestellt, den ich sehr interessant und ansprechend fand.

Wie es mir hier gef√§llt:  Ich f√ľhle mich in der Firma sehr gut aufgehoben und finde die Ausbildung sehr interessant und abwechslungsreich.

 


Mario Campari

 

 

 

So bin ich zu Baum gekommen: √úber einen Bildungstr√§ger habe ich mich f√ľr ein Praktikum bei der Firma Baum beworben. Der Bereich Metallverarbeitung und Maschinenbedienung bereitet mir sehr viel Freude. Nach dem Praktikum habe ich die Chance bekommen, hier meine Umschulung zu starten.

Wie es mir hier gef√§llt:  Mir gef√§llt es sehr gut. Ich habe bereits einige Erfahrungen im Betrieb gesammelt und ich habe noch nie so ein kollegiales und soziales Arbeitsverh√§ltnis gehabt.

Ich habe große Freude hier zu Arbeiten.

 


Ehemalige Auszubildende


Niklas Kortmann

 

 

 

So bin ich zu Baum gekommen: Ich wusste das ich schon immer etwas handwerkliches machen wollte und so habe ich mich bei der Firma Baum um einen Praktikumsstelle beworben. Vorher kannte ich den Beruf als Zerspanungsmechaniker nicht. Das Praktikum hatte mir sehr gefallen, aufgrund der abwechslungsreichen Arbeit, dem Umgang und das Bedienen mit den Maschinen. Ich hatte mich f√ľr die Ausbildung beworben und wurde zum Gl√ľck genommen.

Wie es mir hier gef√§llt:  Es gef√§llt mir sehr gut bei der Firma Baum. Das Arbeitsklima ist sehr gut, die Kollegen sind super nett. Das Bedienen der Maschinen macht mir sehr viel Spa√ü. Programmieren ist anspruchsvoll und hier gibt es sehr abwechslungsreiche Arbeit. Bei der Firma Baum muss man mitdenken und wird gefordert, hier arbeitet man als Auszubildender richtig mit.

 


Christine Giszas

 

 

 

 

So bin ich zu Baum gekommen: Angefangen hat alles mit einem 4 w√∂chigem Schulpraktikum. Nach dem Schulpraktikum wurde mir eine Aushilfsstelle im B√ľro angeboten. Diese habe ich dann auch angenommen. Darauf folgte ein zweites Praktikum im Dezember 2011. W√§hrend des zweiten Praktikums wurde mir dann zu meinem Gl√ľck und v√∂llig unerwartet eine Ausbildungsstelle angeboten.

Ich habe mich sehr gefreut da es immer hie√ü, dass in diesem Jahr im B√ľro nicht ausgebildet wird.

Wie es mir hier gef√§llt: Als Auszubildende lernt man hier schnell und gut. Die einzelnen Aufgabenschritte werden einem gut und verst√§ndlich erkl√§rt. Die Aufgabenbereiche sind abwechslungsreich und interessant. Besonders gut gef√§llt mir das Arbeitsklima. Ich arbeite gerne hier. Die Mitarbeiter sind freundlich und sehr hilfsbereit.  

 


Marvin Stachel

 

 

 

So bin ich zu Baum gekommen: Im Rahmen meines Fachabiturs musste ich ein einj√§hriges Praktikum absolvieren und habe mich infolge dessen bei der Firma Baum als Jahrespraktikant vorgestellt. Meine urspr√ľngliche Zukunftsplanung sah nach Abschluss des Praktikums ein Maschinenbaustudium vor, doch in meinem Jahr bei der Firma Baum habe ich den Beruf des Zerspanungsmechanikers kennen gelernt und mich entschlossen eine Ausbildung in diesem Beruf zu machen. Die Chance dazu wurde mir ebenfalls von der Firma Baum gegeben, welche ich dankend angenommen habe.

Wie es mir hier gef√§llt: Ich halte die Firma Baum f√ľr einen hervorragenden Betrieb, der sich vor allem durch die allgemeine Mentalit√§t, welche von Humor und Hilfsbereitschaft gepr√§gt ist, widerspiegeln l√§sst. Was nicht zuletzt auch f√ľr die Ausbildung ein gro√üer Vorteil ist, da sich jeder Mitarbeiter, auch nach getaner Arbeit, gerne die Zeit nimmt diverse Arbeitsvorg√§nge zu erl√§utern, was vor allem am Anfang der Ausbildung von gro√üem Wert sein kann.  

 


Thorsten Daumann

 

 

 

So bin ich zu Baum gekommen: Bei einem Praktikum im Jahre 2004 habe ich erste Erfahrungen im handwerklichen Bereich gesammelt. Seit dieser Zeit war f√ľr mich klar, dass ich zuk√ľnftig weiterhin in diesem Bereich arbeiten m√∂chte. Nach vielen erfolglosen Bewerbungen, fing ich 2007 an bei der Firma Baum als Hilfsarbeiter zu arbeiten. Nach einem sehr interessanten Jahr bekam ich schlie√ülich die M√∂glichkeit hier meine Ausbildung zu machen.

Wie es mir hier gef√§llt: Mir gef√§llt es hier sehr gut. Das Betriebsklima ist hervorragend und alle sind sehr freundlich. Ich bin sehr froh, dass ich meine Ausbildung  hier machen kann und halte diese Firma f√ľr einen sehr guten Ausbildungsbetrieb.

 

 


Jennifer Dreßler

 

 

 

So bin ich zu Baum gekommen: In der Recklinghäuser Zeitung habe ich die Anzeige gefunden, dass ein Azubi gesucht wird. Daraufhin habe ich mich beworben. Kurz darauf wurde ich auch schon zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen und danach zum Probearbeiten. 2005 habe ich meine Ausbildung begonnen.

Wie es mir hier gef√§llt:  Mir gef√§llt es hier sehr gut. Das Verh√§ltnis zu den Kollegen ist super und meine Arbeit macht (meistens) sehr viel Spa√ü.

Was ich heute mache: Heute verantworte ich den Bereich Auftragsabwicklung und EDV. In Urlaubszeiten vertrete ich den Bereich Materialeinkauf. Unterst√ľtzend wirke ich im Sekretariat mit und ich helfe beim organisieren von Events. Auch der Einkauf von B√ľromaterial, Hard- und Software geh√∂rt zu meinen Aufgaben.

 


Oliver Guth

 

 

 

So bin ich zu Baum gekommen: Nachdem ich 1985 mit der Schule fertig war, fing ich bei der Firma Baum als Hilfsarbeiter an. Ein Jahr später begann meine Ausbildung.

Was ich heute mache: 2001 schloss ich meine Weiterbildung zum Industriemeister Metall ab. Heute kann ich nahezu alle Drehmaschinen bei der Firma Baum bedienen und arbeite fest an der CNC-Maschine Geminis 5+, mit einer Drehl√§nge von 6m und einem Drehdurchmesser von 1m. Nebenbei unterst√ľtze ich meine j√ľngeren Kollegen an den Drehmaschinen, was mir sehr viel Spa√ü macht.

 

 

 
Diese Seite ist f√ľr die Nutzung mit dem Internet Explorer optimiert ¬© 2011 - Baum Zerspanungstechnik